Zungendiagnose

Die Zungendiagnostik ist neben der ausführlichen Anamnese sowie der Pulsdiagnose ein wichtiger Baustein in der Feststellung von Funktionsstörungen und Erkrankungen. 

Hier sind die Untersuchungskriterien: Form, Haltung, Farbe und Beweglichkeit des Zungenkörpers sowie Qualität, Quantität, Farbe und Lokalisierung des Zungenbelages. 

Gesundheitliche Störungen an Niere, Dickdarm, Milz, Magen, Lunge, Herz, Leber und Gallenblase zeigen sich in unterschiedlichen Arealen auf der Zunge. 

Menü schließen